Thomas Zebunke will dem schleichenden Niedergang des Schulschwimmens in der Wetterau entgegenwirken

Der selber sportlich sehr aktive Landratskandidat Thomas Zebunke blickt mit Sorge auf die Entwicklung des Schulschwimmens im Wetteraukreis. Schließt ab Mai das Bad Vilbeler Hallenbad, dann ist Schulschwimmen nur noch in vier Städten möglich, im östlichen Kreisteil einzig in Gedern. "Wir sollten dieser Entwicklung nicht tatenlos zusehen", so Zebunke. "Ich halte die Aussage der DLRG, wonach 59 Prozent der Kinder nach der vierten Klasse nicht richtig schwimmen können, für alarmierend. Ich sehe den Wetteraukreis aufgerufen, Gegenmaßnahmen zu ergreifen."

Thomas Zebunke besucht ein gemeinsames Projekt der Friedberger Imker und des NABU Friedberg

Vor wenigen Tagen besuchte Thomas Zebunke von den Grünen als erster der Landratsamtskandidaten das Streuobstgebiet Wingert bei Dorheim. Harald Bernd, NABU Friedberg, und Ernst Ruppel, Imkervereinigung Friedberg, informierten ihn über das ca. 20 ha. große Areal sowie ein gemeinsames Projekt der beiden Vereine. Thomas Zebunke: „Für die Artenvielfalt in der Wetterau haben Streuobstwiesen eine besondere Bedeutung. Hier am Dorheimer Wingert wird zusätzlich viel für den Bienenschutz und die Umweltbildung getan.“

Landratskandidat Thomas Zebunke sieht Lösungen gegen den Ärztemangel im ländlichen Raum

Der Landratskandidat der GRÜNEN, Thomas Zebunke, traf sich kürzlich mit Hausärzten aus der Wetterau in einer Praxis in Friedberg-Ockstadt. „Die medizinische Basisversorgung ist gefährdet. Am stärksten und schon länger bekannt ist das in Teilen des Ostkreises. Aber auch in den wachsenden Kommunen des westlichen Kreisgebiets braucht es nach Auffassung der Ärzteschaft dringend ärztlichen Nachwuchs“, so Zebunke. Um diesem Problem zu begegnen hatte er bereits vor Wochen ein Stipendium des Kreises für junge Ärztinnen und Ärzte vorgeschlagen. So könnten sie an die Region gebunden werden.

Becker-Bösch setzt sich für Elektromobilität und Ökostrom ein – wir werden sie nach der Wahl beim Wort nehmen

Die Wetterauer GRÜNEN begrüßen, dass die Landratskandidatin der SPD, Stephanie Becker-Bösch, in Sachen Klimaschutz nun grüne Politik propagiert. „Die Erkenntnis kommt zwar spät und bedurfte erst eines Wahlkampfes, trotzdem freuen wir uns natürlich über den Rückenwind für unsere Anliegen“, sagt der Vorsitzende der GRÜNEN-Fraktion im Kreistag, Michael Rückl.

GRÜNEN-Landratskandidat Thomas Zebunke zu Besuch auf dem Römerhof in Echzell

Der Römerhof an der alten Römerstraße von Wölfersheim nach Echzell befindet sich unmittelbar neben dem geplanten Rewe-Logistikzentrums auf Berstädter Gemarkung. Die Bewohner fürchten um ihre Lebensqualität, wenn ihnen eine 660 m lange und 25 - 35m hohe Halle vor die Nase gesetzt wird. Dazu ein 24-Stunden-Dauerbetrieb an allen Tagen der Woche auf einem nachts dauerhaft beleuchteten 30ha-Areal. Dieser Tage besuchte GRÜNEN-Landratskandidat Thomas Zebunke zusammen mit Echzeller und Wölfersheimer GRÜNEN die dort lebende Familie Weinsheimer-Körner.

Thomas Zebunke: „Vorlage wurde im Kreisausschuss zurückgezogen".

Der zum Jahresende von Ex-Landrat Arnold angekündigte „Zweckverband zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und Strukturförderung“ kommt nicht in die Gänge. Eine diesbezügliche Vorlage im Kreisausschuss wurde zurückgezogen. Dazu GRÜNEN-Landratskandidat Thomas Zebunke: "Ich hätte nach Arnolds Erklärung Ende 2017 erwartet, dass es zügig voran geht. Offenbar aber stehen Unstimmigkeiten in der Großen Koalition einer raschen Vorgehensweise im Wege."

GRÜNEN-Landratskandidat Thomas Zebunke: „Der Wetteraukreis sollte so bald wie möglich auf 100% erneuerbare Energie umstellen."

Der Klimaschutzbericht des Wetteraukreises für 2016 verzeichnet einige positive Entwicklungen seit 1990. Thomas Zebunke, Landratskandidat der GRÜNEN, sieht jedoch noch deutlich Luft nach oben: "Ich glaube, dass wir in Sachen Klimaschutz mehr machen können – und müssen. Der Kreis bekommt aktuell knapp 30 Millionen Euro aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) des Landes, und die Haushaltsentwicklung weist deutliche Überschüsse aus. Sie sollten genutzt werden, um entschieden in die Senkung des Energieverbrauchs zu investieren."

„Selbst an einem dunklen und verregneten Januartag ist diese Landschaft am Rande des Vogelsbergs ein Erlebnis. Das muss für die Zukunft erhalten bleiben,“ so der Landratskandidat der GRÜNEN bei der Besichtigung des Steinbachtals bei Bindsachsen. Die GRÜNEN im Wetterauer Kreistag wollen den Antrag des Naturschutzbundes (NABU) Bindsachsen zum Schutz des Steinbachtals bei Wolferborn unterstützen. Insgesamt handelt es sich hierbei um ein Gebiet von ca. 120 ha Fläche, das malerisch einen Mittelgebirgsbach umschließt. Hier wurden viele seltene ja sogar gefährdete Pflanzen- und Tierarten entdeckt.

Landratskandidat Thomas Zebunke gratuliert Dottenfelder Hof zum Gewinn des Bundesförderpreises für Ökolandbau und fordert mehr Investitionen in Forschung und Ausbildung in der Wetterau

Zum Ende der Grünen Woche in Berlin wurde der Dottenfelder Hof vom Bundeslandwirtschaftsministerium mit dem Förderpreis für Ökologischen Landbau ausgezeichnet. Der Landratskandidat der Grünen, Thomas Zebunke, und die Kreisvorsitzende der Partei, Kathrin Anders, besuchen die Landbauschule und gratulieren der Hofgemeinschaft bei Bad Vilbel.

„Das Stipendiatenprogramm für Studierende der Medizin im Vogelsbergkreis könnte auch ein Modell für den Wetteraukreis sein“

Ende 2016 hat der Vogelsbergkreis ein interessantes Programm ins Leben gerufen. Dessen Ziel: Bekämpfung des Landärztemangels. Dessen Mittel: Die Finanzierung von jährlich vier Stipendien für Studierende der Medizin, die sich im Gegenzug verpflichten, etwa acht Jahre nach ihrem Studium im Vogelsbergkreis zu bleiben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.